COFO präsentiert eine Tourneeproduktion der Konzertdirektion LANDGRAF

You Can't Stop The Beat

Das Broadway Musical

Heiko Wohlgemuth

Deutsche Fassung (Songs)

Der gebürtige Ostfriese, der in Hamburg und Klagenfurt lebt, ist Schauspieler, Regisseur, Autor und Songtexter. Schauspiel studierte er in Hamburg und besuchte u. a. Masterclasses bei Edith Jeske, Stephen Schwartz, Terrence McNally und Tom DeCillo. Danach war er zunächst an verschiedenen deutschsprachigen Bühnen tätig, u. a. als gern gesehener Dauergast im kultigen Hamburger Schmidt Theater („Pension Schmidt“, „Elling“, „Swinging St.Pauli“, „Heiße Ecke“, „Villa Sonnenschein“ und „Die Königs vom Kiez“). Wohlgemuth stand auch für verschiedene TV-Filme und -Serien vor der Kamera, z. B. für „Notruf Hafenkante“, „Evelyn Hamanns Geschichten aus dem Leben“, „Die Pfefferkörner“, „Adelheid und ihre Mörder“ u.v.m. Als Comedian trat er bundesweit auf und war an diversen Fernseh-Comedy-Pilotsendungen beteiligt und arbeitete nebenbei auch als Puppenspieler (u. a. für „Sesamstraße“).

 

Daneben ist er in den letzten Jahren v. a. als Autor, Liedtexter und Übersetzer tätig und schrieb für verschiedene Comedy-Fernsehformate. Mit dem Komponisten Martin Lingnau entwickelte Wohlgemuth u. a. die Musicals „Swinging St. Pauli“, „Villa Sonnenschein“ und erfolgreiche Familienmusicals wie „Der Räuber Hotzenplotz“, „Es war einmal“, „Der kleine Störtebeker“ sowie „Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär“. Ihr Dauerbrenner „Heiße Ecke“ läuft seit 2003 mit ungebrochenem Erfolg im Schmidts Tivoli in Hamburg und begeisterte bereits 1,7 Mio. Zuschauer. Mit Lingnau entstanden auch Lieder für das Stück „Ein besserer Herr“ von Dieter Wedel und zahlreiche Songs für „Pension Schmidt“ im Hamburger Schmidt Theater. „Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär“ wurde 2007 mit dem Live Entertainment Award ausgezeichnet; die Tourneefassung von „Swinging St. Pauli“ erhielt den INTHEGA-Preis als beste deutsche Gastspielproduktion.

 

Heiko Wohlgemuth war außerdem im Auftrag von Stage Entertainment Liedtexter und Scriptconsultant der Musicalfassung des Filmerfolges „Der Schuh des Manitu“. Neben „Hairspray“ (2009) übersetzte er für die Musicals „Sister Act“ (2010), „The Sound of Music“ (2011) und „Natürlich Blond“ (2012, in Zusammenarbeit mit Kevin Schröder). Auch für die Musicals „Shrek“ und Disneys „Aladdin“ war Heiko Wohlgemuth als Übersetzer tätig.

Von 2010-2012 schrieb Wohlgemuth Liedtexte für die Bayrische Kultsendung „Nockherberg“. Seit Herbst 2012 ist er wieder im Schmidt Theater in dem Stück „Cavequeen“ zu sehen, das ebenfalls mit aus seiner Feder stammt.

 

 

 

© 2018 COFO Concertbüro Forster GmbH & Co.KG, All Rights Reserved.

Impressum / AGBs